News 11/2019

ARBEITEN MIT DOKUMENTEN, NACHRICHTEN / 12. 11. 2019
0

Einkommensteuererklärungen für 2019 und die Höhe der Steuer sowie die Anwendung von Pauschalbeträgen:

  • Persönlicher Einkommensteuersatz: 15%
  • Körperschaftsteuersatz: 19%

Anwendung der Spesenpauschale für DPFO 2019:

  • 80% (maximal 1.600.000 CZK pro Jahr) – auf Einkünfte aus landwirtschaftlicher Produktion, Forst- und Wasserwirtschaft und Einkünfte aus Handwerksbetrieben,
  • 60% (maximal 1.200.000 CZK pro Jahr) – auf Einkünfte aus Gewerbebetrieb,
  • 40% (maximal 800 000 CZK pro Jahr) – aus sonstigen Einkünften aus selbständiger Erwerbstätigkeit,
  • 30% (maximal 600 000 CZK pro Jahr) – aus Mieteinnahmen

Die EET wird im Mai 2020 verlängert

Es ist wieder notwendig, die Steueridentifikationsnummer auf Belegen anzugeben (gültig ab November 2019)

Die Pflicht zur Aufzeichánung der Umsätze wird auf Landwirte, Bäcker, Konditoren, Metzger, Rechtsanwälte, Buchhalter, Ärzte, Friseure, Reparateure, Handwerker, Tierärzte usw. erweitert

Kleine Gewerbetreibende mit einem Jahreseinkommen bis zu 600.000 CZK werden von der EET befreit – das Gesetz führt die Möglichkeit ein, Verkäufe in einem speziellen Offline-Modus zu registrieren (es ist notwendig, vierteljährlich eine Meldung der EET in einem speziellen Modus einzureichen + eine Quittung aus einem Quittungsbuch auszustellen, die bei der FÚ abgeholt werden kann).

Änderungen der Mehrwertsteuersätze

  • Die Mehrwertsteuersätze für Friseurdienstleistungen, Fahrradreparaturen, Schuh-, Bekleidungs- und Textiländerungen und den Verkauf von Fassbier werden von 21% auf 10% gesenkt
  • Die Mehrwertsteuersätze auf Wasser- und Abwassergebühren werden von 15 % auf 10 % gesenkt
  • Die Mehrwertsteuersätze für Catering-Dienstleistungen und den Ausschank von alkoholfreien Getränken werden auf 10 % gesenkt

E-KRANKHEITSURLAUB AB 1. JANUAR 2020

  • e-Sick leave zur Übermittlung von Informationen über den Eintritt, den Verlauf und die Beendigung einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit an den Arbeitgeber wird ab dem 1. Januar 2020 voll funktionsfähig sein
  • eine Datenbox oder NIA (National Identity Authority) wird für die Anmeldung des Arbeitgebers am ePortal erforderlich sein
  • der Arzt wird nur noch einen Krankenschein für den Patienten ausdrucken und die Krankschreibung über seine Software oder direkt über das ePortal der Sozialversicherungsanstalt ausstellen
  • der Arbeitnehmer ist verpflichtet, seinen Arbeitgeber unverzüglich über das Auftreten einer Arbeitsunfähigkeit zu informieren (wir empfehlen, dass der Arbeitgeber Regeln über die Frist, die Art und Weise und an wen das Auftreten der Arbeitsunfähigkeit zu melden ist, z.B. durch eine interne Regelung festlegt); weitere Informationen kann der Arbeitgeber durch das Einloggen in das ePortal der CSSA herausfinden

Änderungen bei der Umsatzsteuer auf Warenlieferungen zwischen EU-Ländern (Quick Fixes)

die neue europäische Richtlinie zu Kettengeschäften wurde in tschechisches Recht umgesetzt (Waren werden zwischen zwei EU-Ländern transportiert, die Rechnungsstellung erfolgt jedoch nicht direkt vom ersten Verkäufer an den Endkäufer, sondern über einen oder mehrere Zwischenhändler, die die Waren in einer Kette weiterverkaufen

in diesem Fall sind mehrere Lieferungen (Rechnungen) mit einer einzigen physischen Warenbewegung verbunden – es ist notwendig, diesen einzigen Transport einer der Lieferungen zuzuordnen, die als Lieferung in ein anderes EU-Land von der Umsatzsteuer befreit wird (Reverse Charge), während die anderen Lieferungen entweder im Land des Erstverkäufers oder im Land des Endabnehmers der Umsatzsteuer unterworfen werden

nach der Änderung wird entscheidend sein, wer den Transport durchführt (Zwischenhändler)

die Verpflichtung für den Lieferanten, dem Finanzamt bei der Kontrolle nachzuweisen, dass die Ware tatsächlich in ein anderes EU-Land versandt wurde (CMR-Bescheinigung, Transportrechnung, Belege über die Bezahlung des Transports oder Lagerhalterbescheinigung im Bestimmungsland der Ware usw.)

Teilen Sie dies

REINKOMMEN

Und was wird Ihre Meinung sein?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.